Das Arbeitssicherheits-Audit

Uwe, Zimmer

1 Einführung Gibt es Zusammenhänge zwischen Arbeitssicherheit, Qualität und Umwelt? Arbeitssicherheit – das Bewußtsein jedes Mitarbeiters, sicherheitsgerecht zu arbeiten – muß als Konzept eingeführt werden. Sie ist eine der Aufgaben und Pflichten, die Führungskräfte übernehmen müssen. Die volle Verantwortung umfaßt die technische Verantwortung für Kosten und Produktion und die soziale Verantwortung für Menschen und Umwelt. Diese umfassende Verantwortung gewinnt in der heutigen Zeit immer größere Bedeutung. Man kann sagen, der Druck, Arbeitssicherheit zu verbessern, wächst außerdem täglich aufgrund politischer Entscheidungen. Im alten Sinn hatte Arbeitssicherheit die Aufgabe, die Technik so zu verbessern, daß Unfälle nicht passieren. Heute wissen wir, daß Unfälle nicht passieren, sondern von Menschen verursacht werden. Was liegt also näher, als sich direkt um den Menschen zu kümmern? Jedem muß das Bewußtsein vermittelt werden, daß es in seiner Hand liegt, mit den vielfältigen Gefährdungen in der täglichen Arbeitswelt umzugehen. Der Gedanke des Schutzes von Mensch und Umwelt gewinnt zunehmend an Bedeutung. Wir sind heute schon dafür verantwortlich, wie unsere Kinder und Enkelkinder in dieser Welt leben werden. In Europa schreitet der Zusammenschluß zur Europäischen Union fort. Wer in dieser Gemeinschaft bestehen will, muß sich mit Partnern messen lassen. So erhebt sich die Frage, wer wen mißt und wer den Maßstab setzt. Das Ergebnis strebt gleiche und gleichbleibende Qualität an. Das Maß der Produktqualität ist das Ende einer längeren Kette von Schritten, die zu diesem Ziel führen. Durch Arbeitssicherheit und Umweltschutz trägt jeder Mensch im Arbeitsprozeß mit seiner Arbeit dazu bei, das Endziel zu erreichen. Arbeitssicherheits-, Qualitäts- und Umweltmanagement basieren deshalb auf dem gleichen Fundament – verantwortungsbewußtes Handeln gegenüber den Mitmenschen, der Natur und der Umwelt. Nur der Mensch steht letztendlich als Schutzziel im Mittelpunkt, denn ohne Umwelt mit lebenserhaltendem Schutz können wir nicht mehr weiterleben. Diese wenigen Gedanken sollten den Zusammenhang zwischen – Qualitätsmanagement, – Arbeitssicherheitsmanagement und – Umweltmanagement noch einmal verdeutlichen. Jedes Unternehmen ist deshalb gezwungen, sich dieser drei Themen anzunehmen und sie zur Chefsache zu erklären. Zur Verbesserung der Leistung werden in der Produktion Investitionen getätigt, die sich betriebswirtschaftlich berechnen lassen und den Gewinn aufzeigen. In einen Menschen kann man auch investieren, z.B. durch Ausbildung, Übertragen von Verantwortung, Qualifizierung, nur läßt sich das Ergebnis nicht betriebswirtschaftlich im voraus errechnen. Man kann nur eine “Nachkalkulation” durchführen und vergleichen, wie es vorher war, und wie die Situation nach Einführung verschiedener Managementsysteme ist. Aber auch dann fehlen exakte betriebswirtschaftliche Zahlen. Man muß also bestrebt sein, die aktuelle Situation in einem Produktionsprozeß für die genannten Themenkreise mit anderen Meßgrößen beurteilen zu können. Wie kann man den Qualitätsgedanken im Werk beurteilen? Wie wirksam ist das Arbeitssicherheitsmanagement? Was tut ein Unternehmen für die Umwelt? …..

Year: 1997
Volume: 122
No.: 1
Page: 42-44

Language: de

pdf download: 1997-42-44.pdf